Foto: 

Karin Aigner

Oliver Heinrich, Landesbezirksleiter Nordost

Wir halten unsere Werte auch in der Krise hoch - und unterstützen Dich auch jetzt. Ruf einfach an.

Kurzarbeit? Homeoffice? Mehrarbeit? Arbeitszeit? Urlaub? Kinderbetreuung? Ausbildung? Zukunftsängste? Es gibt ganz viele Fragen, die jeden von uns in diesen Tagen unterschiedlich bewegen. Da ist jeder Rat und jede Unterstützung besonders wichtig. Ruf einfach an - wird sind für Dich da - als Problemlöser, Ratgeber, Krisenhelfer. Wir halten unsere Werte auch in der Krise hoch.

Auf dieser Seite rechts siehst Du alle Kontaktdaten aus unseren Bezirken Berlin-Mark Brandenburg, Cottbus, Dresden-Chemnitz, Halle-Magdeburg, Leipzig.

IG BCE will schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung tarifvertraglich regeln

Foto: 

Helge Krückeberg

Mit den Beschlüssen zu Kohleausstiegs- und Strukturstärkungsgesetz setzen Bundestag und Bundesrat aus Sicht der IG BCE heute eine historische Wegmarke – nicht nur für die deutsche Energieversorgung insgesamt, sondern auch für die Zukunft Zehntausender Menschen, die in den Revieren und Kraftwerken arbeiten.  weiter

"Mitbestimmung ist unsere Währung"

Foto: 

Katrin Schade

Oliver Heinrich, IG BCE Landesbezirksleiter Nordost:  „Auch 30 Jahre danach darf dieser geschichtsträchtige 1. Juli 1990 nicht nur als Tag der Währungsunion angesehen und gefeiert werden. Es ist uns wichtig zu betonen, dass sich für die Arbeitnehmer in der damaligen DDR an diesem Tag auch eine große Tür zum Thema Freiheit und Mitbestimmung öffnete. Denn am 1. Juli 1990 trat ebenso das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) in Kraft.  weiter

Foto: 

IG BCE

  • icon-download Tarifrunde 2019 AVEU
  • JPG (950 KB)

Jetzt Stufe 2 im Tarifbereich AVEU!

herunterladen

Startschuss zum 24-Stunden-Warnstreik vor Globalfoundries

Foto: 

Karin Aigner

Am Freitag, 29. Mai 2020 um 14 Uhr fiel der Startschuss zum 24-Stunden-Warnstreik vor Globalfoundries. Im Tarifkonflikt beim Dresdner Chiphersteller Globalfoundries (GF) haben am Freitag, 29. Mai 2020 um 14 Uhr, Mitarbeiter mit einem 24-Stunden Warnstreik begonnen, zu dem die IG BCE Nordost (Bergbau, Chemie, Energie) aufgerufen hatte. Die Mitarbeiter kämpfen für einen Tarifvertrag, der ihnen "mehr Rechte, mehr Geld und eine faire Arbeitszeit" bringt.  weiter

Aktuelle WebSeminar-Angebote

Foto: 

abluecup / istockphoto

Auch wenn die Bildungszentren am 1. Juli in Bad Münder, am 26. Juli in Halten am See und am 30. August in Kagel-Möllenhorst wieder öffnen,  finden weiterhin WebSeminare online statt.  Diese online stattfindenden Seminare sind auf aktuelle Themen zugeschnitten, wie zum Beispiel die Möglichkeiten betrieblicher Mitbestimmung in Corona-Zeiten. Weitere wichtige Themen sind auch Kurzarbeit und das damit verbundene Kurzarbeitergeld sowie der Umgang mit mobilem Arbeiten und Stress. Wir aktualisieren und erweitern unser Angebot täglich. Es lohnt sich, reinzuschauen!  weiter

Neue Bildungsangebote für Vertrauensleute und aktive Gewerkschafter

Hier kommt ihr zum aktuellen Webinar-Angebot der IG BCE  weiter

Foto: 

Marianne Mayer - Fotolia.com

  • icon-download Tarifrunde 2020 Kautschuk
  • Stand: 22.04.2020
  • PDF (723 KB)

Gutes Ergebnis in schweren Zeiten

Zuschuss zum Kurzarbeitergeld, Urlaubsgeld nahezu verdoppelt und Prämie. Gerade jetzt zeigt sich: Gemeinschaft und Solidarität in der IG BCE zahlen sich aus! Vielen Dank für eure Unterstützung und bleibt gesund.
herunterladen

  • icon-download Tarifrunde 2020 Wasserbetriebe Chemnitz
  • Stand: 21.04.2020
  • PDF (1.155 KB)

Trotz Corona-Krise: Abschluss erreicht!

nach drei Verhandlungsrunden steht jetzt ein Ergebnis, dass von der Tarifkommission einstimmig bestätigt wurde: · Die Entgelte steigen insgesamt um 6,8 %! (ab 01.05.2020 um 2,3 %, ab 01.05.2021 nochmals um 2,3 % und ab 01.05.2022 um 2,2 %, Laufzeit 34 Monate) · Die Sonderzahlung erhöht sich ab 2020 auf mindestens 70 Prozent. · 100 Euro mehr Ausbildungsvergütung ab 01.05.2020, ab 2021 haben Auszubildende einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen. · Vermögenswirksame Leistungen erhöhen sich nur für Gewerkschaftsmitglieder auf 15 Euro/Monat.
herunterladen

Nach oben