Auszubildende informieren sich über Rechtsextremismus in Deutschland

„Coole Demokratie“ bei der BASF in Berlin

01.04.2016: Im Rahmen des Projektes „In einer coolen Demokratie leben“ haben sich Auszubildende des Shared Service Center der BASF an der Warschauer Straße in Berlin über aktuelle Entwicklungen beim Thema Rechtsextremismus informiert.
Bei dem Workshop, der auf Initiative der Jugend- und Auszubildendenvertretung stattfand, wurden zahlreiche Fragen diskutiert: Was sind rassistische Äußerungen? Wie lässt sich ein geschlossenes rechtsextremes definieren? Was können AZUBIs gegen rechtsextreme Aussagen im Betrieb tun?

Tobias Wengler

Workshop

Diese Fragen und viele mehr wurden durch Vorträge, Gruppenarbeiten und Diskussionsrunden gemeinsam mit den AZUBIs diskutiert. Dabei konnten bei weitem nicht alle Debatten bis zu Ende geführt werden. Daher prüfen die AZUBIs nun, ob noch weiter vertiefende Projekttage bei der BASF stattfinden sollen. Das Projekt „In einer coolen Demokratie leben“ bietet dabei insgesamt drei Thementage an, die von Betrieben kostenfrei gebucht werden können. Informationen dazu gibt der Landesbezirk Nordost.

Nach oben