Foto: 

IG BCE

  • icon-download Tarifrunde Chemie 2019
  • PDF (5.377 KB)

Tarifzeitung Nordost

herunterladen

  • image description22.10.2019
  • Medieninformation XXII-83

Verhandlungen in der Chemie ohne Ergebnis

Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die 580.000 Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie sind in der ersten Runde ohne Ergebnis geblieben. Während der Gespräche am Montag und Dienstag (21./22. Oktober) in Hannover legten die Arbeitgeber kein konkretes Angebot vor.  weiter

Verhandlung ohne Ergebnis unterbrochen

Foto: 

Danny Mertens

Die erste regionale Verhandlungsrunde für die rund 47.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie in den ostdeutschen Bundesländern einschließlich Berlin-West ist heute am 15.10.2019 in Potsdam ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Nach mehreren Stunden Verhandlung wies Oliver Heinrich, Landesbezirksleiter IG-BCE-Nordost und Verhandlungsführer auf Gewerkschaftsseite, die Argumentation der Arbeitgeber entschieden zurück, dass die Forderungen völlig in die falsche Richtung gehen.  weiter

Chemie-Tarifkommission Landesbezirk Nordost beschließt Forderung: Entlastung, Sicherheit und Entgelt-Plus für rund 45.000 Beschäftigte

Die Chemie-Tarifkommission der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Nordost setzt heute (13. September) in Grünheide ein klares Signal in Richtung Arbeitgeber der chemisch-pharmazeutischen Industrie.  Die Mitglieder haben EINSTIMMIG die Forderungen für die Tarifverhandlung am 15. Oktober in Potsdam beschlossen und folgten der Forderungsempfehlung des Hauptvorstands der IG BCE. Die bundesweite Forderung für die diesjährigen Tarifverhandlungen Chemie werden am 19. September durch die Bundestarifkommission in Gelsenkirchen beschlossen.  weiter

Nach oben