Tarifrunde Chemie 2016 Foto: 

IG BCE

Chemie Ost

Tarifrunde 2016

  • image description23.06.2016
  • Medieninformation XX/24

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Lahnstein (23. Juni). Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter

  • image description03.06.2016
  • Medieninformation

Tarifverhandlung ergebnislos vertagt

Foto: 

IG BCE

Der Landesbezirksleiter und gewerkschaftliche Verhandlungsführer Oliver Heinrich äußerte sich im Anschluss gegenüber der Presse enttäuscht und ablehnend gegenüber dem kollektiven Wehklagen der Arbeitgeber über stagnierende Umsätze und der angeblich sinkenden Produktivität und der, wie er es heute ausdrückte, „verzerrten Darstellung der wirtschaftlichen Realität“.  weiter

  • image description17.05.2016
  • Medieninformation

IG BCE Nordost fordert 5% mehr Entgelt

Nach dem Motto „Unsere Arbeit ist MehrWert“ werden für Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen folgende Forderungen an die Arbeitgeber aufgestellt: • Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen sollen um 5 Prozent erhöht werden. • Der Tarifvertrag „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ soll weiter geführt und ausgebaut werden.  weiter

Nach oben