Ostdeutschen Gipsindustrie

Tarifergebnis erzielt!

Bei der Tarifverhandlung für den Tarifbereich der ostdeutschen Gipsindustrie am 18. November 2014 in Fulda/Künzell ist ein Abschluss erfolgt.

Die Tarifkommission der IG BCE hat folgendes Ergebnis einstimmig angenommen:

Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen

  • ab 1. März 2015 um 3 Prozent und
  • ab 1. Januar 2016 um weitere 2,3 Prozent

Die Ausbildungsvergütungen werden auf den nächsten vollen Euro-Betrag aufgerundet.

Schrittweise Erhöhung der vermögenswirksamen Leistungen

  • ab 1. Januar 2015 um 5,00 Euro pro Monat und
  • ab 1. Januar 2016 auf 40,00 Euro pro Monat

Altersdifferenzierungen bei den Löhnen und Gehältern entfallen.

In den Gehaltsgruppen K 1 und T 1 werden die Altersgruppen durch Zugehörigkeitsjahre analog zu den Gruppen K 2 bzw. T 2 umgewandelt. In K 1 entfällt die Stufe "vor dem vollendeten 18. Lebensjahr" ersatzlos.

Die Gesamtlaufzeit des Tarifvertrages beträgt 24 Monate.

Nach oben