• 31.05.2016
  • Medieninformation XX/19
Tarifrunde Kautschukindustrie

Entgelte steigen stufenweise um insgesamt 5 Prozent

IG BCE und Kautschukarbeitgeber haben sich am Dienstagnachmittag (31. Mai) in der zweiten Verhandlungsrunde in Frankfurt am Main auf ein Ergebnis geeinigt. Danach steigen die Entgelte für die rund 40.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie in drei Stufen um insgesamt fünf Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden ebenfalls stufenweise um insgesamt 50 Euro erhöht.

Frank Rogner

kompakt Titel Dezember 2013
31.05.2016

Marc Welters, Verhandlungsführer der IG BCE: „Dank der Unterstützung aus den Betrieben haben sich die Arbeitgeber bewegt und wir konnten uns heute nach zähen Gesprächen auf einen guten Kompromiss einigen. Die Beschäftigten bekommen eine ordentliche Erhöhung ihrer Einkommen und damit einen fairen Anteil an den Erfolgen der Unternehmen.“

Zum 1. Juni 2016 steigen die Löhne und Gehälter um 2,5 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden um 40 Euro erhöht. Zum 1. Juni 2017 erfolgt eine weitere Erhöhung der Entgelte um 1,9 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen um 10 Euro. Die dritte Stufe folgt zum 1. Januar 2018 mit einer Erhöhung um 0,6 Prozent. Insgesamt bedeutet dies eine tabellenwirksame Entgeltsteigerung von 5 Prozent. Die Gesamtlaufzeit beträgt 24 Monate.

Nach oben